Spezielles Training für Mütter und Frauen

Gerade die ersten Monate nach der Geburt sind entscheidend, wie schnell man zu seinem gewohnten Körpergefühl zurückfindet. EMS Training mit elektrischer Muskelstimulation ist das ideale Training nach der Geburt, da die elektrischen Impulse dich besonders gelenkschonend an deine Trainingsziele bringen. 

Das Konzept konzentriert sich in den ersten Monaten vor allem auf den Beckenboden. Die einzelnen Strom-Sequenzen sorgen für eine tiefe Durchblutung und Aktivierung der Beckenbodenmuskulatur. Eine korrekte Übungsausführung, durch Einweisung meinerseits, führt zum gewünschten Erfolg.

Anders als bei anderen, konventionellen Trainingsarten ist durch EMS eine Muskelaktivierung fast aller Hauptmuskelgruppen möglich, das heißt, du trainierst bereits ab der ersten Einheit deinen gesamten Körper.

Durch deine persönliche und individuelle Betreuung steigern wir dein Training Schritt für Schritt und passen deinen Trainingsplan regelmäßig an.

Kind spielt mit Plastikblöcken in der Spielecke

Ablauf deiner Trainingsstunde

Für deine gebuchte Trainingsstunde nehmen wir uns zu Beginn ausreichend Zeit für die Eingewöhnung deines Nachwuchses in die fremde Umgebung. Zeitgleich mache ich vor jedem Training eine kurze Anamnese deines gesundheitlichen Zustandes und deiner jeweiligen Tagesform, bevor das eigentliche Training beginnen kann.

In einem separaten Raum kannst du dich in Ruhe umkleiden und die dafür notwendige „Unterwäsche“ anziehen, während ich dein(e) Kind(er) beaufsichtige.

Bevor wir nun mit dem EMS Training beginnen, wärmen wir uns durch dynamisches Dehnen auf und führen gemeinsam Koordinations- und Mobilisitationsübungen aus.

Während der gesamten Trainingseinheit sind die kleinen Herzensbrecher-/innen immer in Deinem Blickfeld und finden allerlei tolle Spielsachen, um sich auszutoben. Und sollte doch einmal das Bedürfnis nach Kuscheln mit Mama, Unmut oder einfach ein Hungergefühl auftreten, legen wir eine kleine Pause ein und kümmern uns um die Bedürfnisse der Kleinen.

 

Nach dem Aufwärmen bekommst du den passenden EMS-Anzug, bestehend aus Hose, Weste und Manschetten, angezogen und wir beginnen mit deinem 25-minütigen Training. In der sogenannten Grundposition (gleicht einer leichten Kniebeuge) stellen wir vor jeder Session die Impulsstärke ein. Beim EMS-Training hat man 2 Möglichkeiten: Man kann statisch oder dynamisch trainieren.

In deinen ersten Trainingseinheiten werden wir, auch unter Einsatz diverser Hilfsmittel, dynamische Übungen machen. Dabei führst du mit geringer Impulsstärke die Übungen ohne Pause aus, um maximale Ergebnisse zu erzielen.

Später im statischen Training ist die Intensität der elektrischen Impulse etwas stärker und du hälst die Position für eine gewisse Dauer.

 

Frau beim EMS Training auf Matte mit Ball
Zeit für Entspannung

Nach einem effektiven Krafttraining geben wir deinen Muskeln durch eine statische Dehneinheit eine kurze Regenerationszeit. Nach 45 Min. Auspowern solltest du auch deinem Geist ein paar Minuten Entspannung und Auszeit gönnen. Hierfür steht dir bei minus3 eine eigene Physiotherm-Infrarotkabine zur Verfügung. Diese Wärmeanwendungen sind nicht nur für deinen Körper eine Wohltat, sondern auch für deine Kinder.