Häufig gestellte Fragen (FAQ)

 

Wie früh nach der Entbindung kann ich mit EMS Training starten?

Du kannst bereits 6 Wochen nach der Geburt (Spontangeburt / nach ca. 8 Wochen bei Kaiserschnitt) mit einem leichten EMS für Mummys anfangen. Dies kann jedoch von Frau zu Frau verschieden sein. Deshalb halte immer zuvor Rücksprache mit Deinem Arzt oder Deiner Hebamme, wann Du mit dem Training nach der Geburt beginnen solltest und ob es dabei Einschränkungen gibt.Von Vorteil ist es auch zuvor einen Rückbildungskurs besucht zu haben, in dem man erlernt,seinen Beckenboden nach einer solchen Belastung wieder zu spüren.

 

Was sollte ich vor dem Training beachten?

Komm bitte nie mit nüchternen Magen zum Training!

EMS führt über den hohen Umfang an beanspruchter Muskelmasse zu einer sehr hohen metabolischen Belastung des Organismus.Um diesen Zustand zu vermeiden, sollte man im Vorfeld möglichst kohlenhydratreiche Nahrung zu sich nehmen. Ist die Zeit zu knapp, kann man auch einen leichten Snack ( ca. 250 kcal) bis zu 2 Std. vor dem Training zu sich nehmen.

Achte ebenfalls auf eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr ( ca. 500ml) vor und nach dem Training! Natürlich stelle ich Dir gerne während dem Training etwas zum Trinken zur Seite.

 

Wieviel Zeit sollte ich für das (erste) Training einplanen?

Bevor wir mit dem Probetraining starten, findet eine Anamnese mit schriftlicher Abfrage möglicher Kontraindikationen* statt. Bei relevanten Auffälligkeiten darf das Training erst nach ärztlicher Freigabe stattfinden.  * Beispiele: bakterielle Infekte, arterielle Durchblutungsstörungen, Diabetes, Blutungssneigung, neuronale Erkrankungen, Bewegungskinetosen, unbehandelter Bluthochdruck, …

Ein Probetraining nimmt daher ca. 30 Minuten Zeit in Anspruch.

Solltest Du Dich nach deinem Probetraining dazu entscheiden weiter machen zu wollen, werden wir beim ersten Training eine ausführlichen Anamnese erstellen, deine Wünsche erläutern und unter Berücksichtigung dieser Daten eine individuelle Trainingsplanung aufstellen. Anschließend folgt das Anlegen der Trainingskleidung und Einweisung in die Trainingsmethode. Plane bitte daher für die allererste Einheit ca. 60-90 Min. ein.  Alle weiteren Personaltrainings werden zwischen 45- 60 Minuten dauern.

 

Kann ich mein(e) Kind(er) zum Training mitbringen?

Mir ist es wichtig, dass gerade Mütter mit kleinen Kindern die Gelegenheit haben, etwas für Ihren Körper zu tun. Daher wurde eine Spielecke eingerichtet, in der sich die großen Kleinen wohlfühlen und Du Dein( e)  Kind(er) immer im Auge hast. Und sollte es doch mal seine Mama kräftig anfeuern wollen, bringt uns das auch nicht aus der Ruhe.

 

Muss ich spezielle Kleidung tragen?

Für das Training muss spezielle EMS Wäsche getragen werden, die Du bei mir käuflich erwerben bzw. leihen kannst. Eine Umkleide steht zur Verfügung – Du kannst daher in deinem Tages-Outfit kommen.

 

Wie werden die Hygienrichtlininen umgesetzt?

Du trainierst bei mir im Studio alleine und das Training kann bei schönem Wetter auf Wunsch auch im Garten stattfinden. Alle Geräte werden vor und nach dem Training desinfiziert, die Wäsche bei 60° gewaschen und die Fenster nach jedem Kunden geöffnet.

In dieser besonderen Zeit gibt es natürlich auch in meinem Studio noch zusätzlich spezielle Vorkehrungen, die eingehalten werden müssen:

Bitte komme daher zu Deinem Training mit Maske! Als Kunde musst Du diese beim An- und Ausziehen des Trainingsanzuges tragen. Während deines Trainings darfst Du die Maske wieder abnehmen und Dich frei im Raum (unter Einhaltung des Mindestabstandes zu Deinem Trainer) bewegen. Ich werde Dich ebenfalls zu jedem deiner Trainingseinheiten mit Maske empfangen, diese die gesamte Zeit über auch tragen und zusätzlich beim An- uns Ausziehen auch Einweghandschuhe tragen.

Wenn Du noch weitere Fragen hast, kontaktiere mich gerne jederzeit!

 

Muss ich nach dem Training etwas beachten?

EMS Training ist ein intensives Ganzkörpertraining;daher gönne Deinem Körper danach ausreichend Zeit sich zu regenerieren. Unterstützen kannst Du ihn direkt nach dem Training mit einer Wärmebehandlung in unserer Physiotherm- Infrarotkabine . Und denke auch hier nochmals daran ausreichend zu trinken!

 

Darf jeder EMS machen?

Ich biete kein Training für Personen unter 18 Jahren an. Ansonsten gibt es für EMS keine Alterbeschränkung. Dieses Training ist sowohl für Fitnessanfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet. Natürlich bestätigen auch hier Ausnahmen die Regel- so sollte beispielsweise während der Schwangerschaft darauf verzichtet werden oder auch wenn man an chronischischen Erkrankungen leidet oder einen Herzschrittmacher trägt.

All diese Fragen und welche Indikatoren gegen ein Training sprechen, klären wir gemeinsam vor Deiner ersten Trainingsstunde.

 

Gibt es Parkmöglichkeiten?

Gerne kannst Du während deines Trainings den Platz in meiner Einfahrt belegen- sollte dieser mal nicht frei sein, kann auch kostenfrei direkt vor dem Studio auf der Straße geparkt werden.

 

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es bei minus 3?

Du kannst Dein Personaltraining auf verschiedene Weise bezahlen: Überweisung, Barzahlung, EC- Karte und alle gängigen Kreditkarten.

 

Wird mein EMS-Training von der Krankenkasse unterstützt?

Nein – mein Studio arbeitet mit keiner Krankenkasse zusammen, somit werden auch keine Kosten übernommen.

 

Kann ich trotz EMS-Training weiterhin auch andere Sportarten oder Fitnessstudio betreiben?

Ja unbedingt, aber denke immer daran eine Trainingseinheit ist Hochleistungssport für Deinen Körper. Daher beginne langsam und kontrolliert und gib Deinem Körper ausreichende Regenerationsphasen.

Generell gilt EMS als eine super Grundlage für alle gängigen Sportarten, gerade im Ausdauerbereich. Je nachdem auf welchem Fitnesslevel Du dich bewegst, solltest Du  zusätzliche Sporteinheiten einbauen. Denn auch hier gilt: Die Abwechslung macht´s!

 

Reicht 1x pro Woche Training aus, um die perfekte Bikinifigur zu bekommen? 

Leider nein. Zu diesem Traum gehört natürlich ein gesunder Lebensstil, welcher ausgewogene Ernährung und viel Bewegung mit einschließt. Desweiteren empfehle ich Dir, nach ca. 10 Wochen Eingewöhnungsphase ein zweites Mal für eine EMS- Cardio Einheit vorbeizukommen. Wer sich an diese recht einfachen Regeln hält, wird sehr schnell Resultate erzielen.